Symposium

Die Herbst-Orgel von 1732 in der Ev.-Luth. Schlosskirche Lahm zählt zu den wertvollsten historischen Orgeln Deutschlands. Ihr hervorragender Klang, mehrere bauliche Besonderheiten sowie der wahrscheinliche Einfluss Johann Sebastian Bachs auf ihre Konzeption machen ihre Einzigartigkeit aus. Wegen ihres derzeit schlechten Zustands ist eine umfassende Restaurierung notwendig. Am 25. November fand ein Symposium statt. Denkmalpfleger, Orgelsachverständige und Orgelbaumeister internationalen Ranges erörterten die Historie der Orgel und Einzelheiten des Restaurierungsvorhabens.

Hier ein Mitschnitt der Impulsreferate:

Dr. Günter Dippold: Zu den Vätern der Lahmer Orgel: Adam Heinrich Gottlob von Lichtenstein, Pfarrer Johann Conrad Wolfhardt, Johann Lorenz Bach


Dr. Volker Rößner: Zur Geschichte der Lahmer Schlosskirche und ihrer Orgel im 18. und 19. Jahrhundert


Thomas Rothert: Zur Restaurierungsgeschichte der Lahmer Orgel


Matthias Wagner: Zum derzeitigen Zustand der Lahmer Herbst-Orgel

Leider gab es beim Vortrag von Matthias Wagner technische Probleme. Wir bitten die stellenweise sehr schlechte Audioqualität zu entschuldigen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert