Barocke Meisterwerke in Lahm

Professor Matthias Neumann zu Gast in Lahm

Ein Orgelkonzert der besonderen Art findet am Sonntag, den 14. Oktober 2018 um 17 h in  der Schlosskirche in Lahm im Itzgrund statt: Mit Matthias Neumann wird einer der bemerkenswertesten deutschen Organisten der jüngeren Generation und Bach-Preisträger der Stadt Leipzig 2012 an der Herbst-Orgel zu erleben sein. Unter dem Titel „Meisterwerke barocker Orgelmusik“ wird er Werke von Bach, Buxtehude, Clerambault u.a. präsentieren.

Matthias Neumann
Professor an der Hochschule für Kirchenmusik Bayreuth

Neumann studierte Kirchenmusik, Dirigieren und Orgel in Hamburg, Berlin und Wien. Orgel bei Wolfgang Zerer, Roman Summereder, Leo van Doeselaar und Paolo Crivellaro, sowie Dirigieren bei Christof Prick. Als Professor lehrt er an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Konzerte, Kurse und Jurytätigkeit führten ihn nach China, Hongkong, Kolumbien, Ägypten, Niederlande, Italien, Ukraine, Polen und Russland.

 

Karten für dieses Konzert sind zu 12 €/ 8 € erm. an der Tageskasse in Lahm erhältlich.

Oder bestellen Sie gleich hier online.

Sommerliche Chormusik in Lahm

Lahmer Konzerte

Ein Konzert mit Chormusik aus vier Jahrhunderten findet im Rahmen der Lahmer Konzert am Sonntag, dem 22. Juli 2018 um 17 h in der Schlosskirche in Lahm im Itzgrund statt. Zu Gast wird der Dekanatskammerchor „Sonorité“ Forchheim sein. Dieses Ensemble widmet sich anspruchsvoller, überwiegend geistlicher Chorliteratur, die neben A-capella-Werken auch Oratorien und Messen umfasst. „Sonorité“ trat in der Vergangenheit bereits mit verschiedenen namhaften Orchestern, wie dem Barockorchester „La Banda“, der Sinfonietta Tübingen sowie Mitgliedern der Bamberger Symphoniker auf. Für sein musikalisches Wirken verlieh der Landkreis Forchheim dem Kammerchor Sonorité im November 2014 den Kulturpreis. Die Leitung des Ensembles liegt in den Händen von Dekanatskantorin Stephanie Spörl. Stephanie Spörl studierte an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik Bayreuth und absolvierte dort neben dem Kirchenmusikstudium zur A-Kantorin auch die Aufbaustudiengänge Dirigieren mit Schwerpunkt Chorleitung und Diplommusiklehrer Klavier. Sie war Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth und wirkte zunächst als Kantorin in Königsbrunn im Dekanat Augsburg. Seit 2009 ist sie als Dekanatskantorin in Forchheim tätig.

 

Karten für dieses Konzert (12 €/ 8 €) gibt es an der Tageskasse sowie …

Landeskirchenmusikdirektor Knörr zu Gast in Lahm

Orgelkonzert mit Landeskirchenmusikdirektor Knörr in Lahm

Ein Orgelkonzert der besonderen Art fand am Sonntag, den 10. Juni 2018 um 17 h in der Schlosskirche in Lahm im Itzgrund statt: Mit Ulrich Knörr war der amtierende Landeskirchenmusikdirektor der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern an der Herbst-Orgel in der Schlosskirche in Lahm zu hören. Er interpretierte Orgelwerke der Bach-Familie und präsentierte somit ein aus dem historischen Kontext der Lahmer Orgel maßgeschneidertes Programm.

LKMD Ulrich Knörr
Landeskirchenmusikdirektor zu Gast in Lahm

Ulrich Knörr studierte evangelische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Klemens Schnorr (Orgel), Franz Massinger (Klavier), Max Frey (Chorleitung), Robert Maximilian Helmschrott (Tonsatz), sowie bei Diethard Hellmann und Fritz Schieri.  1983 war er zweiter Preisträger des Internationalen Wettbewerbs junger Kirchenmusiker in Fürth. Seine Stationen als Kirchenmusiker waren St. Mang in Kempten und dann St. Jakob in Rothenburg o. d. T., wo er auch die Internationalen Orgelkonzerte leitete. Nach langjähriger Lehrtätigkeit an der Musikhochschule München unterrichtet er heute an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. Am 1. Februar 2017 wurde er zum Landeskirchenmusikdirektor ernannt.

Die Bilder in diesem Beitrag stammen von Martin Pietz. Vielen Dank dafür!